Archiv der Kategorie: aktuell

glückwunsch!

bodepreis

„mein“ professor, urs lüthi, hat gestern abend im kunstverein den arnold bode preis verliehen bekommen. alfred nemeczek hat die grossartige laudatio gehalten, und die wunderbare ausstellung kann man noch bis zum 27. 12. sehen. unbedingt hingehen!

(hoch)offiziell

ich werde gezwungen.

immer ein unschöner umstand, aber diesmal auch noch mit recht viel aufwand und veränderung verbunden und daher besonders ärgerlich.

nach knapp zehnjähriger aktivität unter dem label „polarlicht gestaltung“ als freiberuflicher, bekam ich kürzlich den anruf eines mitwettbewerbers in dem er sich beklagte, dass ich genauso hiesse und das gleiche tun würde wie seine gmbh die es natürlich schon viel länger gäbe. er forderte mich auf den namen also nicht mehr zu nutzen.
dieses „viel länger“ bezieht sich laut internetarchiv auf etwa 1½ jahre und die beiden internetauftritte waren damals (imho) nicht wirklich als konkurierend anzusehen. man hat sich aber nun ganz aktuell die marke im bereich design, etc. schützen lassen und so ist man natürlich im recht. so etwas kostet geld und muss entsprechend auch etwas bringen. dank google erübrigt sich natürlich auch der hinweis auf meine geografische entfernung oder fehlende relevanz im grossen ganzen.
ich werde mein gestaltungsbüro also umbenennen.

einzig dankbar bin ich dafür, dass man nicht gleich die grosse anwältliche abmahn/unterlassungskeule mit entsprechenden kosten rausgeholt hat.

:privat:

auch wenn ich gerade mit grippe im bett liege [ja, wohl die mit dem tiernamen — ist aber halb so wild], bin ich heute ziemlich früh morgens onkel geworden.
herzlich willkommen rebecca!
und herzlichen glückwunsch den müden aber stolzen eltern. ich freu mich.

präsentation & preis

eine herzliche einladung zu zwei „events“:

am 4. november werden im rahmen der preisverleihung der dr. wolfgang zippelstiftung die ankäufe der stiftung für die artothek kassel im kasseler kunstverein präsentiert.
von mir wird die angekaufte, 6teilige arbeit „die sicherheit“ in der ausstellung zu sehen sein.

ausserdem wird mir am 13. dezember gemeinsam mit der kunstwissenschaftlerin karin thielecke als projektteam „kasseler atelierrundgang 2009“ im schauspielhaus des kasseler staatstheaters der kulturförderpreis der stadt kassel verliehen.

zwei.

mit dem heutigen tag wird dies dings hier zwei jahre alt.

phasenweise passieren nicht viele dinge, die hierher gehören und meine nebentätigkeiten, die zum erhalt meines minimalen lebensstandart beitragen nehmen mich zuviel in anspruch.
that’s life.

(alternativ gibts noch die studioversion)

rundgang

der atelierrundgang war ein schöner „event“. da  ich ja an der organisation und durchführung beteiligt war, waren wir versucht am samstag ALLE kollegen, die ihre ateliers geöffnet hatten zu besuchen. ein freundlicher mitstreiter hatte ausgerechnet, das wir dann 12,2min. pro standort hätten — incl. weg! keine chance. aber viel haben wir (das orgateam) gesehen, und einige der ateliers konnten auch mich überraschen, wie der (gefühlte) 1000m² dachboden einer fabrikhalle (leider ohne isolierung nur ein sommeratelier) oder der abendliche partystandort auf dem bahngelände im gleisdreieck/absoluten garnichts. eine schöne party wars.

sonntag haben sich dann knapp 70 (grösstenteils) sehr interessierte menschen schön nacheinander durch meinen arbeitsraum geschlängelt. ich hatte, wie oft bei solchen anlässen, keinen überblick mehr wem ich was, und was ich wem doppelt oder noch mehrfach erzählt habe… und da nahezu niemand wein trinken wollte kann ich das auch nicht auf eventuellen alkoholkonsum schieben.

es sind unglaubliche besucherzahlen (in einzelnen ateliers bis zu 350 menschen) gemeldet worden und einige kunstverkäufe.

also danke nochmal allen beteiligten (künstlern, besuchern und auch käufern) für das erfolgreiche wochenende.

kasseler atelierrundgang 2009

Einladung_Atelierrundgang2009

ich gehöre auch dieses jahr wieder (nach 2004 und 2007) zu den, von der jury ausgewählten künstlern, die am kasseler atelierrundgang teilnehmen. am sonntag, dem 20. september ist also mein kleines atelier (mit der standortnummer 43) für die massen geöffnet — kommt bitte nicht alle auf einmal…
weitere infos, wie das leporello mit den standorten und das knapp 100seitige booklet mit der vorstellung der künstler gibts online auf der rundgangsseite oder in papierform bei diversen verteilerstellen im kasseler stadtgebiet (kassel tourist, nvv kundenzentrum mauerstraße, kulturamt der stadt kassel, kulturhaus dock 4).

einladung zum summernight late opening in erlangen

„aufgrund des besucherzuspruches wird die dauer der ausstellung mit installationen und zeichnungen des kasseler künstlers michael göbel, die aktuell in der galerie arsprototo, präsentiert wird, bis einschließlich samstag, 12. september 2009 verlängert.“

hatte ich ja schon vermeldet. einladen möchte ich noch zum „summernight late opening “ am freitag, dem  4.9.09 von 20 bis 24 uhr bei dem ich „rede und antwort“ stehen soll. es gibt bier (wohl fränkisches?) und wenn das wetter nicht völlig daneben ist wohl auch würstchen vom grill.

verlängerung

die arsprototo hat sich entschlossen meine ausstellung noch über die „galeriesommerferien“ (9.8. bis 1.9.2009) hinaus bis zum 12. september zu zeigen.
am 4. september wird es ein „summernight late opening“ (19-24 Uhr) mit künstlergespräch geben.